Immer als sie Krimis las

#25 Meine Krimi-Sammlung unterscheidet sich insofern von einer normalen, als das diese Serie aus dem Sommerhaus meiner Urgroßeltern stammt. Die Geschichte dazu: Meine Urgroßeltern hatten sich Anfang des 20. Jahrhunderts ein Sommerhaus an einem See gebaut. Die paar schönen Sommermonate wurden in diesem Haus verbracht und dann galt es vom Alltagsleben abzuschalten. Hier konnte man nach Herzenslust „leichte” Lektüre wie Krimis lesen, alle Arten von Taschenbücher wurden hier gesammelt, da sie zu der damaligen Zeit nicht als „echte” Bücher angesehen wurden (wie etwa der neue ipad für uns heute). Als das Haus vor ein paar Jahren verkauft wurde, habe ich diese Bücher als Erinnerung bekommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s