Ramschlade

#43 Eine Ramschlade von vielen: woher kommt nur dieses ganze Zeug? Naja, eigentlich weiß ich es ja: Die Blechdose mit dem Engel ist alt, es gibt ein Foto von mir in Venedig mit ungefähr 7 Jahren wo ich diese Dose in die Kamera halte. Es waren mal Süßigkeiten drin, das weiß ich auch noch. Der Schlüssel ist ein Andenken an ein gelungenes Mädchen-Wochenende am Ottensteiner Stausee in Österreich. Wir haben verrückte Geschichten zu der Hotel-Putzhilfe erfunden die, so haben wir uns ausgemalt, manisch-depressiv ist und in ihren depressiven Phasen unsere Socken geklaut hat. Und weil Rache süß ist und ich 20 war,  ist dieser Schrankschlüssel in meine Tasche gewandert, ich gestehe.
Die goldene Brosche ist aus Plastik und von einem Ramschmarkt aus Berlin letzten Frühling.

Vielleicht komme ich ja am Wochenende ein bißchen zum aufräumen – in diesem Sinne: Frohe Osterfeiertage euch allen mir bekannten und unbekannten LeserInnen. Würde mich freuen euch mal über Kommentare kennen zu lernen 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s