schwedische sommerfrische Teil 2

#67 Über die blaue Wand habe ich ja gestern schon berichtet, hier ein weiteres Eck aus dem Schlafzimmer: Den Blechkameraden von Ikea kennt wohl jede(r). Das Bild ist von mir – der Buddha steht original im Metropolitan Museum in NYC. Der restaurierungsbedürftige „Magdspiegel” ist von meiner Mutter – man nennt ihn wohl so weil es die kleine Schwester der Frisierkommode ist und sich Mägde diese nicht leisten konnten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s