Ohrfeigen

Heute behandeln wir ein sehr ernstes Thema. Ich muss euch nämlich ein Geheimnis verraten.

Wusstet ihr das sich in Finnland die Erwachsenen sowohl untereinander als auch ihren Kindern regelmäßig Ohrfeigen verteilen? Und dass sie sich auch noch dafür bedanken?

„Mmmh … dankeschön! Darf ich bitte noch eine haben?“ So geht das dort.

Korvapuusti

Aber natürlich handelt es sich hier nicht um Aggressionen und Gewalt (reingelegt!), sondern um KORVAPUUSTI (Ohrfeigen) – ein traditionelles Hefeteig-Gebäck das zu auserwählten Ereignissen auf keinem Kaffeetisch fehlen darf. Ihr kennt die sicher auch vom Schweden, nur dort heißen sie anders. Warum sie ausgerechnet Ohrfeigen genannt werden weiß ich nicht … vielleicht erinnert die Form an ein Ohr?

In unserem ZimmerKücheKabinett kommen sie auch immer mal wieder auf den Tisch. Letztes Mal habe ich es für euch dokumentiert, da ich weiß das ein paar von euch sich gerne selbst mal an dem Rezept probieren möchten!

Bitte beachtet das in den skandinavischen Rezepten grundsätzlich ALLES in Deziliter angegeben ist. Für einen leichteren Backvorgang empfehle ich euch daher die DL-Messbecher zu kaufen, die es z.B. beim Schweden gibt. Ja ja, was würden wir Skandinavier ohne Ikea machen! Vollkommen hilflos und lebensunfähig wären wir hier in Mitteleuropa!

Aber nun endlich zum Rezept:

KORVAPUUSTI

Germteig

(Zutaten am besten schon ein paar Stunden vorher aus dem Kühlschrank nehmen damit sie sich auf Zimmertemperatur erwärmen können)
5 dl Milch
50 g Germ
1-2 Eier
1,5 dl Zucker
1 EL Kardamom
1,5 tl Salz
ca. 1 KG Mehl
150g Butter oder Margarine

Belag
Butter
brauner Zucker
Zimt

Eier, Zucker und Gewürze gut vermischen. Wenn ihr Trockengerm verwendet, diesen in das Mehl rühren – „echten“ Germ in die Milch einrühren. Milch und Mehl zu den restlichen Zutaten mischen und zu einem festen Teig kneten. Die Butter zum Schluß dazukneten. Den Teig in einer Schüssel etwa 1 Stunde aufgehen lassen. Anschließend den Teig zu einem Rechteck ausrollen:
korvapuusti rezept

Diesen mit Butter bestreichen und Zucker und Zimt bestreuen. Teig in der Mitte teilen und zusammenrollen:
20131217_9999_16

Die Rollen in etwa 3 cm breite Scheiben schneiden. Etwas schräg schneiden, so bekommen die Korvapuusti die richtige Form:

korvapuusti rezeptkorvapuusti rezept

Dann die Oberfläche der Stücke mit dem Daumen eindrücken, so dass sich die Schneideflächen nach außen stülpen:
korvapuusti rezeptkorvapuusti rezeptMit Fett bestreichen und mit Zucker bestreuen, kurz bewundern und im Ofen bei 225° ungefähr 10-15 Min. backen.

Mahlzeit! Hyvää ruokahalua!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s