Sommertage

Wie wir diese schönen Sommertage verbracht haben, fragt ihr euch?
Nun, wir haben

Waldgeheimnisvolle Waldwege erkundet,

Gräser

Gräser und Blumen gepflückt,

seeauf sandigen Ufern gelegen,

KücheSalonin verzauberten Häusern übernachtet

20140711_9999_4020140711_9999_1Gunnel Nyman

und unsere (Sammler) Liebe für Glas wiederentdeckt.

 

Dazu aber später mehr!
Wie verbringt ihr den Sommer?

Weiher

Wintergarten

Die Feiertage haben wir bei der Schwiegerfamilie verbracht und ich war derart inspiriert von dem winterlichen Garten der sich in einem funkelnden Dornröschenschlaf befindet, das ich ein paar Fotos machen musste:

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Da kann auch der schönste Ausblick nur knapp mithalten:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wintersonnenwende

WintersonnenwendeWintersonnenwende

Genau JETZT hat die Sonne ihren tiefsten Punkt erreicht – ab jetzt geht es wieder bergauf, der Frühling kündigt sich schon an, ich spüre es!
Und das gehört ausgiebig gefeiert. Ob ihr nun die wiedergeborene Sonne oder das Christuskind feiert, brennende Räder die Hänge hinunterrollt oder einfach nur eine Kerze anzündet: HAPPY WINTERSONNENWENDE!

________________

Die Bilder sind schon ein paar Jahre alt, von unserer weihnachtlichen Reise nach Finnland. JA, dort scheint im Winter auch die Sonne. Nur so als Beweis…

Fotobuch: Band 3

Und auch das dritte und letzte Buch in der Reihe „wir sichern unsere Daten“ wurde fertiggestellt.

UnetUnet / Träume

Wie der Name und der Umschlag schon vermuten lassen, ist dieses Buch eine Interpretation des diffusen, vernebelten und verschwommenen Gefühls das wir beim Aufwachen nach einem rauschenden Fest Traum spüren. Und wie unsere Träume, laden auch diese Seiten ein über ihnen zu sinnieren, rätseln und zu deuten:

Fotobuch_unetFotobuch_unetFotobuch_unetFotobuch_unetFotobuch_unetFotobuch_unetFotobuch_unet

Fotobuch: Band 2

Manche von euch erinnern sich vielleicht noch auf diesen Eintrag. Lang, lang ist’s her da habe ich ein Projekt gestartet um meine abertausenden digitalen Fotos in eine handliche, augenschmeichelnde, gedruckte Form zu bringen: Hallo, Fotobuch!

Hier also die Nummer zwei in meiner Reihe:

Kotiin

Ich habe für dieses Buch Bilder ausgesucht die mir emotional viel Bedeuten, sei es das Foto an sich oder das Erlebnis das ich damit verbinde. Auch war es mir wichtig dass die Bilder eine heimelige, schon fast intime Stimmung transportieren und jede Seite eine inspirierende Geschichte erzählt. Somit ist dieses Buch für mich ein nach Hause kommen auf gleich zwei Ebenen.

20131203_9999_6420131203_9999_7020131203_9999_7120131203_9999_11520131203_9999_75

Gedruckt habe ich es wieder bei diesem Anbieter. Der beste, wenn ihr mich fragt! Und das ist jetzt keine gesponserte Meinung 🙂

Julinacht

Mirabellgarten SalzburgPeterhofZarskoje SeloSommergarten

Nun wird das Glänzen immer trüber
Und losch schon überm Parke aus,
Durch das Geblätter grüßt herüber
Verdämmernd noch das Schwanenhaus.

Die alten Götter der Hellenen
Schaun, wie von starrem Schlaf gebannt,
Durchs dunkle Laub in weißem Sehnen
Und träumen noch von Griechenland

Es wirft in weite Marmorbecken
Der Springquell seine Strahlen hin,
Noch wiegt sich hier und dort in Hecken
Flüsternd die Blumenkönigin …

Und fern an weiße Marmorstufen
Plätschern die letzten Wellen sacht,
Und Wasservögel hörst du rufen
Noch manchmal durch die Julinacht.

Carl Busse

 

Sonntagsausflug

In Schloss Hof hatten wir heute richtiges Kaiserwetter:

Schloss Hof Töpferei Schloss Hof Töpferei Schloss Hof Töpferei Schloss Hof Töpferei Schloss Hof Garten Schloss Hof Weide Schloss Hof Nutzgarten Schloss Hof Stallungen Schloss Hof Destillerie Schloss Hof Destillerie Schloss Hof Gewächshaus Schloss Hof_Garten

Es gibt dort, wie der Name schon vermuten lässt, natürlich auch ein habsburgisches Schloss mit den dazugehörigen Prunkräumen und einem großen Barockgarten, aber sind wir uns doch ehrlich: Der Gutshof, die Wirtschaftsgebäude und die Nutzgärten sind doch viel viel interessanter. Es gibt dort auch einen Spielplatz, einen Streichelzoo und ganz spannende Ameisen – die Kinder sind also bestens beschäftigt.

Schloss Hof Kranz

München mit Kind

München Englischer Garten

Mit Kind wegzufahren bedeutet vor allem gut organisieren zu können: Die Zugfahrt so zu timen dass sie mit den Schlafzeiten des Kindes zusammenfallen und somit den Mitreisenden ein überaktives, quengeliges Kind ersparen, sowie eine geeignete Unterkunft zu finden in der die Eulen und Lerchen ihren gewohnten Tagesablauf beibehalten können. Hat man diese Aufgaben gemeistert, wird man am Ankunftsort merken dass sich durch das Kind die Prioritäten wie die Perspektiven auf die liebenswürdigste Weise verändern: Die kleinen Dinge die man früher, zu gunsten des Nachtlebens oder der Shoppingerlebnisse, links liegen ließ sind plötzlich ein zentraler Punkt im Programm. Ein Schwan der vor dem Teehaus im Englischen Garten schwimmt ist eben umso spannender je größer die staunenden Kinderaugen werden.
Hier unsere kleinen Eindrücken aus München:

München Nymphenburg München München München Nymphenburg München München München

München

Kirschblütenfest

Endlich verstehe ich so richtig warum die Japaner ihre Kirschblüten so verehren. Ich finde hierzulande sollte man einen Staatsfeiertag mit Flagge und so ausrufen, sobald diese wunderschönen Bäume in Blüte stehen.
Wir haben heute die ersten warmen Frühlingstage genossen und haben eine Kirschblütenwanderung samt Kirschblütenpicknick gemacht. Und da ich mich einfach nicht auf ein paar Fotos beschränken konnte, bekommt ihr jetzt die volle Ladung. Bereit?

Kirschblüten Kirschblüten Kirschblüten Kirschblüten Kirschblüten Kirschblüten Kirschblüten Kirschblüten

Ist es nicht märchenhaft-verzaubert? Unsere Prinzessin haben die Blüten sehr fasziniert, ich glaube sie hat die Feen von Blüte zu Blüte schwirren gesehen, so groß waren ihre Augen.

Für alle „Ösis“ unter euch: Der Kirschblütenweg führt von Donnerskirchen bis nach Jois (Neusiedlersee) und zurück. Es ist eigentlich ein Rad-Rundweg von 40km, also auch Kinderwagentauglich. Die romantischte Ausflugszeit ist JETZT, die ergiebigste dann wenn die Kirschen reif sind. Dann werden wir wieder dort sein!

Reisebericht

Unserer Familientradition folgend sind wir letzte Woche dem Frühling entgegen gefahren. Und siehe da, in Italien er sich versteckt. Ich hoffe er findet seinen Weg auch noch zu uns.

20130320_9999_69

Wir waren ein paar Tage in Triest und ich muß euch leider sagen dass ich aus der Stadt inspirations- und fototechnisch nicht viel herausholen konnte. Ich weiß nicht woran es lag aber ich „spürte“ es einfach nicht, wenn ihr wisst was ich meine. So als Basis für Ausflüge ist die Stadt sicher gut gelegen, aber mehr dann auch nicht. Hier ein paar Eindrücke:

20130319_9999_89 20130319_9999_83 20130319_9999_69 20130319_9999_54 20130319_9999_38

Spannender fand ich dann den Schlosspark von Miramare. Das Schloss selbst haben wir auch besichtigt, war aber nicht so, kennt man eines kennt man alle … aber der Ausblick aufs Meer war fantastisch! Der Park selbst hat einen morbiden, klaustrophobischen, zerfallenen Charme:

20130320_9999_45 20130320_9999_33 20130320_9999_87 20130320_9999_80

Und dann haben wir noch das verschlafene Städtchen Muggia besucht, Italien in seiner komprimiertesten Form: Eine hübsche Piazza, enge Gassen, laute Italiener und ab 14 Uhr verzieht man sich in die Wohnung und lässt die Touristen Touristen sein. Basta!

20130320_9999_143 20130320_9999_117 20130320_9999_113