Puppengewand

Von Anfang Februar bis Mitte April sind bei uns die Geburtstagsmonate. Pro Woche ein Geburtstag, manchmal sogar zwei. Daher ist das bei mir die nähintensivste Zeit, da ich sonst leider kaum noch dazu komme. Denn was schenkt man Kindern die schon alles haben? Selbstgemachtes mit ❤

Für die erste Feier entstanden ein paar Puppenkleider, so perfekt gemodelt das sie direkt in die nächste Runde darf:

Puppe_Kleid

Puppe_Hose

SommerHerbstKimono

Für meine Prinzessin habe ich aus dem süßen Fischstoff ein SommerHerbstKimono genäht:

Fischkleid

Ich gebe zu er ist ein bisschen groß ausgefallen, aber die Eltern unter euch wissen es: Im Zweifel eine Nummer größer (gilt auch für Erwachsene, ist DER Schlankmachtipp!). Und obwohl der Kimono sowohl vom Stoff als auch vom Schnitt eher in die Sommerschublade gehört, wird er ohne Rücksicht auf Verluste bis Ende 2015 regelmäßig getragen. Nicht umsonst passen mehrere Lagen Gewand darunter!

Fischkleid1Ich bin sehr froh dass mein Kind Freude am Fotoposing hat, jedoch treffen unsere Vorstellungen davon meistens nicht überein, aber ein paar Treffer gibt es meistens.

Ich wünsche euch allen einen schönen Abend!

Ein roter Rock

Nachdem ich beinahe 20 Jahre lang gewartet habe dass lange Röcke, Maxi heißen die jetzt wohl, e n d l i c h wieder Salonfähig werden, wurde ich diesen Sommer belohnt! Die Freude ist groß!

Während ihr jetzt nachrechnet wie alt ich wohl bin, zeige ich euch mein selbstgenähtes Teil:

20140622_9999Weil eine Frau nie genug rot tragen kann!

Sommerrock

Sommerrock

Weil unsere Prinzessin leider genauso einen leeren Kleiderschrank wie ihre Mutter hat, also nie etwas anzuziehen (ihr kennt das ja hoffentlich auch), habe ich ihr aus einem Streifen Flohmarktstoff einen dünnen Sommerrock genäht. Er gefiel ihr so gut, dass sie den Rock nach dem Fotografieren den ganzen Tag nicht mehr ausziehen wollte und ihn unbedingt auf alle kindliche Belastbarkeitsproben überprüfen wollte.

SommerrockEr hat bestanden!

Sommerbluse

Da es nur eine Frage der Zeit ist bis uns die erste Sommerhitzewelle erreicht, habe ich schon mal vorsorglich für die Prinzessin eine luftig-leichte Sommerbluse genäht:

20140517_9999_28

Mit ihrem übergroßen Sonnenhut ist sie jetzt auch bei der größten Hitze Spielplatztauglich! Sie hatte übrigens sehr viel Spaß am Fotoshooting, sie verrenkte sich in die unmöglichsten Posen um dann schnell wieder zu mir zu laufen und auf der Kamera die Fotos zu bewundern. Ich habe es aber leider in aller Eile verabsäumt ihr noch eine passende Hose anzuziehen! Ich hoffe das wird mir dann am Spielplatz nicht passieren.

Die Anleitung zur Bluse ist von hier.

Traumfänger

 

traumfänger1

traumfänger

 

Gemeinsam mit der Prinzessin habe ich letzte Woche diesen romantischen Traumfänger gebastelt: Ich habe geduldig geknotet, gefädelt und geschnitten und sie hat inzwischen meine Knopf- und Bändersammlung „geordnet“.

Für einen romantischen Traumfänger wie diesen braucht ihr alte gehäkelte Zierkreise (auch bekannt unter Wieheissendiedingsda) vom Flohmarkt und dazu Bänder, Knöpfe, Federn und Perlen. Dann einfach nach Lust und Laune verzieren und das hübsche Teil an die Schlaflosen verschenken.

traumfänger_detail

Die letzten Tage

Seit dem letzten Post sind ja schon ein paar Tage vergangen. Und wie schnell sie vergangen sind! Bevor ich’s versehe wird meine Prinzessin ZWEI JAHRE und ich sitze wieder in einem überheizten/unterkühlten Büro und kreative vor mich hin. Daher habe ich die vergangenen Wochen umso mehr genossen, da es die letzten mit unbeschränkter Freizeitgestaltung waren und habe nochmal das Klischee der Karenzmutter voll ausgelebt. Ich wurde auf diversen Spielplätzen, in Geschäften und Kaffeehäusern gesichtet, mit und ohne Freundinnen, und natürlich zu Hause an der Nähmaschine.
Da sich heute ausnahmsweise mal die Sonne blicken lässt, habe ich ein paar der Ergebnisse für euch festgehalten. Natürlich nur die von zu Hause, denn liege ich richtig in der Annahme das euch Kaffee-Latte-Bilder und Selfies in Umkleidekabinen nur periphär tangieren? Nicht das ICH so etwas tun würde!

Also:Seidentop Colette

Ein sommerliches Top aus luftig-leichter, selbstentworfener Seide. Ich habe dafür diesen Schnitt von Colette verwendet. Hier noch ein Detailfoto von dem Stoff:

Seide

Für das Muster habe ich mich von Gunnel Nymans arbeiten inspirieren lassen, einer ganz großartigen, finnischen Glasdesignerin. Ich könnte euch noch viel mehr, ungefähr eine Diplomarbeit lang, darüber erzählen, aber belassen wir es mal dabei. Den Stoff habe ich hier drucken lassen und bin mit der Qualität sehr zufrieden!

Aus meiner alten Pyjamahose habe ich eine ebensolche für die Prinzessin genäht:

PyjamahoseWo ist die Bügelfee wenn sie einmal gebraucht wird?

Die Hose ist aus einem leichten Baumwollstoff und mit Margeriten bestickt. Wie ihr sehen könnt bereite ich uns schon auf den Sommer vor, auf das er bald kommen möge!

Und aus den Resten meines Marimekko-Dirndlstoffes, welches ich euch auch schon lange lange zeigen wollte, habe ich einen Vorhang für das Kabinett genäht:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

***

Über die Weihnachtsfeiertage hat sich Prinzessins Spielecke zum xten Mal geändert, mit dem Ziel eines Tages das gesamte Zimmer in Beschlag zu nehmen. Diesmal kam eine Spielküche und eine Sitzgelegenheit dazu, die auch fleissig genutzt werden:

SpieleckeLasst euch von dem Bild nicht täuschen, das Chaos lauert links und rechts vom Foto.

Vom Flohmarkt habe ich noch ein schönes Bild (oben rechts) beigesteuert, die alte Schiefertafel ist aus unserem unendlichen Dekofundus.

Bilder Spielecke

Die Kunst kam dann von unserer Prinzessin:

KUNSTSehr abstrakt, was meint ihr?

Hier noch die Künstlerin selbst, die nicht fotografiert werden wollte. Und das besagte Chaos, diesmal in der Küche:

Prinzessin

Und ihr so?

Geburtstagspuppe

Nicht mehr lange und unsere Prinzessin wird Zwei! Z W E I !!!

Für diesen besonderen Tag habe ich mich schon richtig ins Zeug gelegt und meine erste „Waldorf“Puppe genäht. Mit dem festen Vorsatz, als beste Bastel-Mutter, meine liebste Tochter ab nun jedes Jahr mit einer dieser süßen Puppen zu überraschen. Aber …

das war vorher.

Oh oh oh oh … jetzt verstehe ich warum diese Puppen ihr Gewicht in Gold wert sind. Blut, Tränen und Schweiß, das sind nämlich die Zutaten aus der eine pädagogisch Korrekte, des Kindes Fantasie fördernde Puppe gemacht ist:

Waldorfpuppe

Immerhin hat mir der zweite Schritt, das Gewand zu nähen, keine Schwierigkeiten bereitet. Und es kaschiert auch schön die faltigen Stellen. Was soll ich sagen, meine Puppen werden eben so realitätsnah wie möglich genäht, mit Halsfalten und alles was dazugehört!

Puppenbeutel

Und da es in einem Kinderzimmer nie genug Beutel und Taschen geben kann, wird die Puppe am Geburtstag nicht aus der Torte, sondern aus diesem Beutel springen.

Waldorfpuppe

Kunst für den Garten

Obwohl die Entstehung dieses Eiskranzes schon ein Weilchen her ist und dieses mittlerweile sicher schon drei Mal dem elendigen Tauwetter zum Opfer gefallen ist, wollte ich es euch nicht vorenthalten:

Eiskranz DIY

Falls ihr auch vergänglichen Kunstwerke dieser Art für euren Garten / Balkon / Straße nachmachen möchtet, braucht ihr:IMG_0504_2

Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, eine Kuchenform, Zweige, Zapfen, Blätter, Beeren – eben alles was Wald und Garten im Winter hergeben. Wir haben sogar noch ein paar traurige Ringelblumen herausgegraben.

IMG_0505

Die Zutaten hübsch in der Kuchenform verteilen, mit Wasser aufgießen und frieren lassen. Danach mit einer festen Schnur an einer geeigneten Stelle aufhängen und bis zum nächsten Tauwetter daran erfreuen.